Kommunikation-Transkommunikation - Heil und Klangdimension

Direkt zum Seiteninhalt

Kommunikation-Transkommunikation

Transkommunikation
 
Kommunikation - Transkommunikation

 
Die Welt der Kommunikation erschließt sich uns mit unseren Sinnen, die Welt der Transkommunikation erschließt sich uns mit unseren Übersinnen. Mit unseren Anlagen die wir in diese Welt brachten, kamen wir auch mit unseren Übersinnen. Einen ganz wesentlichen Teil dieser Übersinne verloren wir bereits mit unserer Erziehung, Weil wir schon sehr früh lernen mussten auf sie zu verzichten. Da wir Menschen zum Glück nicht gleich sind konnten sich einige Menschen sich den Zugang zur Anderswelt sichern, oder sind durch ein so genanntes Evidenzerlebnis wie eine Nahtodeserfahrung erneut in die Lage versetzt worden einen anderen Zugang zur Welt zu bekommen. Die Transkommunikation Bedient sich zusätzlich Gerätschaften und oder einer Software wie den EVP-Maker. Nachdem Zufallsprinzip wird eine Tonsequenz die ganz verschiedenartig sein kann, so auch Wasser plätschern, Elektronisch in kleinste Teile, in so genannte Phoneme zerhackt Und anschließend durch ein Tonaufzeichnungsgerät wieder aufgenommen. Die daraus resultierende Veränderung kann hernach wieder abgehört werden, und erstaunlicherweise entstehen neue Wörter und Sätze. Der ganze Vorgang ist so erstaunlich als wenn man beispielsweise aus einem Flugzeug aus 10.000 m Höhe Schrauben Muttern und Bleche auf die Erde fallen lässt und unten ein funktionales Elektrogerät wie eine Waschmaschine zum Beispiel zusammengesetzt steht. Nun ist es freilich so dass nicht alle Menschen den Zugang zum gehörten in verifizierbarer Weise In der Güte vom Hintergrundrauschen trennen können, saubere Informationen, Die so genannten Tonbandstimmen heraus hören zu können. Es ist wie in allen Dingen viel Übung notwendig, auch muss die Resonanz zum Informationsfeld , hier Medium oder Experimentator zum Übungsfeld, das aus den genannten Gerätschaften, der Umgebung, der psychischen Verfassung und noch vielen anderen Faktoren , stimmig sein.  
Gerne beantworte ich noch weitere Fragen wenn Sie konkret gestellt werden.

 
Hartmut Alt



Communication - transcommunication


The world of communication opens up to us with our senses, the world of transcommunication opens up to us with our senses. With our systems that we brought into this world, we also came with our senses. We already lost a very substantial part of these supersense with our upbringing, because we had to learn to do without them very early on. Fortunately, since we humans are not the same, some people were able to secure access to the other world, or have been able to gain another access to the world through a so-called evidence experience like a near-death experience. Transcommunication also uses equipment and or software such as the EVP-Maker. Randomly, a sound sequence that can be very different, such as rippling water, is electronically chopped into tiny parts, so-called phonemes, and then recorded again by a sound recording device. The resulting change can then be heard again, and surprisingly new words and sentences emerge. The whole process is as amazing as if, for example, screws, nuts and metal sheets were dropped from an airplane from a height of 10,000 m and a functional electrical device such as a washing machine was put together at the bottom. Now it is of course the case that not all people can in a verifiable manner separate access to what they have heard from the background noise, clean information, being able to hear the so-called tape voices. As in all things, a lot of practice is necessary, and the resonance to the information field, here medium or experimenter to the exercise field, that from the devices mentioned, the environment, the mental state and many other factors must be consistent.
I am happy to answer further questions if they are specifically asked.


Hartmut Alt

 

 
 
  
Evidenzerlebnisse, Nahtod, Transkomunikation

Es gibt ein Leben nach dem Tod.
Es gibt die Welt des Geistes, welche Materie erschafft.
Es gibt eine Intelligenz, die alles erschafft.
Sie ist innewohnend.
Alles ist mit allem verbunden.
Immer wenn wir etwas schaffen, schaffen wir es für alle, wenn wir etwas zerstören, geht es für alle zu Grunde.
Es gibt die Dimension des Geistes, der in der Lage ist durch Medien, oder bei entsprechender Resonanz, durch jeden von uns durch sprachliche Ãußerung oder andere Arten der Kontaktierung mit unserem Bewußtsein zu kommunizieren.
Es ist für jeden möglich, diesen Kontakt herzustellen.

Dort, wo Worte enden,
und Gefühle beginnen,
an der Grenze zum Licht.
Dort, wo die Heimat der Wahrheit ist,
an der Grenze unserer wahrnehmbaren Realität,
ist der Ort ewigen Seins,
Beginn der Schöpfung,
Entstehung der Schöpferkraft,
Verbindung der Dimensionen und allem Seins.

MIT TOTEN KANN MAN NICHT SPRECHEN,
WEIL ES NICHT DIE TOTEN SIND,
MIT DENEN KOMMUNIKATION STATTFINDET,
SONDERN IHRE SEELEN !

Hört mir zu !

Ich mag nicht mehr gelesen werden, ich möchte gehört werden.
Ich mag keine stummen Zeugen, ich will laute Zuhörer.
Wann werdet Ihr endlich verstehen, dass ich mit Euch spreche ?
Wann werdet Ihr begreifen, dass alle Stimmen, die Ihr jemals hörtet, sich immer in Eurem Kopf befinden ?
Am Ende der Worte entstanden Gefühle und am Ende von Gefühlen war das Licht.
Aus dem Licht sind wir geboren, und dorthin werden wir zurückkehren .
Immer, wenn es still ist in der Welt, was selten ist, kannst Du Deine Gedanken hören. Sie sind präsent in Deinem Kopf und Du bist da.
Du kannst Dich wahrnehmen,
Du kannst Dich spüren, als Teil einer Welt, Deiner Welt.
Bleib ein wenig bei Dir, und Du wirst spüren, wie groß Dein ICH ist, das es alles ist, was Dich ausmacht. Die Gewaltigkeit Deiner Dimension ist die Kraft, die Dich auf diese Welt brachte.  
Die Energie eines einzigen Gedankens ließ Deinen Körper entstehen.
Unzählige Gedanken um uns herum entzünden ein Feuerwerk purer Energie, und Du bist subtil genug sie zu empfangen.  
Und aus den Gedanken werden Worte, und aus den Worten werden Gefühle, die reiner Geist sind, und alles sind, was war, ist, sein wird.


Es gibt ein Leben nach dem Tod.
Es gibt die Welt des Geistes, welche Materie erschafft.
Es gibt eine Intelligenz, die alles erschafft.

Diese Intelligenz ist ist innewohnend.
Alles ist mit allem verbunden.
Immer wenn wir etwas schaffen, schaffen wir es für alle, wenn wir etwas zerstören, geht es für alle zu Grunde.
Es gibt die Dimension des Geistes, der in der Lage ist durch Medien, oder bei entsprechender Resonanz, durch jeden von uns durch sprachliche Ãußerung oder andere Arten der Kontaktierung mit unserem Bewußtsein zu kommunizieren.
Es ist für jeden möglich, diesen Kontakt herzustellen.

Oft findet einsolcher Kontakt über ein Evidenzerlebnis statt.

In einem Leben, dass Ihr für endlich haltet, gibt es einen Tod.
In einem Leben, dass Ihr für endlich haltet, gibt es einen Körper, der unter geht, der stirbt.
Es gibt einen Körper, der verfällt oder durch einen Unfall so stark zerstört wird, das er aufhört , seine biologischen Funktionen aufrecht zu erhalten.
Wenn man davon ausgeht, dass wir Menschen bereits alles wissen, und es das ist, was wir mit unseren natürlichen fünf Sinnen wahrnehmen, und mit Hilfe unseres Gehirns auch begreifen können, ist es alles was für uns existiert oder ?

Manchmal, aber nur manchmal haben wir Menschen jedoch Zweifel, weil unsere Fragen nicht vollständig beantwortet werden. Es geschehen Dinge, die eigentlich nicht geschehen dürfen. Und geschieht etwas nur ein einziges Mal, ein Mal so, wie es auf Grund unserer Wahrheit hätte nicht geschehen dürfen, so stoßen wir an eine Grenze.

Diese Grenze zur Wahrheit, zur Wirklichkeit und zu unserer Realität wird plötzlich in Frage gestellt.
Eine Welt, die uns Sicherheit und Geborgenheit gegeben hat, wird plötzlich in Frage gestellt.
Mehr als eine Wahrheit kann es nicht geben, oder ?
Haben wir nicht gelernt unseren Sinnen, unserem Wissen und unseren Gelehrten zu vertrauen ?

Ich möchte mich hier einmal bewusst auf die Stufe der Menschen stellen, für die weder Gott noch Glaube existiert, für die nur real ist, was sie wahrnehmen und begreifen, sowie bei ungenügendem Wissen durch andere erklärt bekommen.
Ich möchte mich bewusst auf die Stufe der Menschen stellen, die von ihrer physischen und psychischen Gesundheit überzeugt sind, und in ihren Grundfesten gesichert und mitten im Leben stehen, die ihre Umwelt wahrnehmen und informiert sind.
Doch eines Tages geschieht etwas, ein Schlüsselerlebnis, welches ohne Beispiel für das ganze abgelaufene Leben ist, ja ohne Beispiel für alles, was jemals wahrgenommen wurde und sich mit nichts vergleichen lässt.
So jemand könnte zu einem Guru laufen, der alles durch seine Glauben erklären kann; der die Quarks aus den Quanten zaubert, die Geister beschwört und die Engel in der Höhe singen und tanzen lässt, der Medien rezitiert und Jenseitige auferstehen lässt.
Aber, ist es das was mir widerfahren ist ?
Ist all dies meine Wirklichkeit mit der ich weiter leben kann und weiter leben möchte ?
Ich stelle fest, ich bin allein.
Allein mit meinem Evidenzerlebnis, denn es ist niemand außer mir da, der es so erfahren hat, wie ich es erfuhr.

Ich bin so allein, wie ich bei meiner Geburt in diese Welt kam,
und ich werde wieder so allein sein, wenn ich im Augenblick meines Sterbens diese Realität verlasse.

Sie sehen, mit Glauben hat es wenig zu tun, wenn wir eine Erfahrung machen, die vielleicht unser Leben verändert.
Eine Erfahrung hat uns grundlegend verändert, weil sie mit so einer Wichtigkeit und gleichzeitiger Andersartigkeit in unser Leben trat, dass wir sie nicht ignorieren können.

Solange es nur diese Realität für sie gibt, wie Sie sie erleben, und diese Realität Ihnen Sicherheit und Geborgenheit gibt, so ist es sehr, sehr gut für Sie.
Aber bitte verurteilen Sie Menschen niemals, wenn diese andere Erfahrungen machten, und daher anders sind, wie Sie
Hüten Sie sich auch davor ihnen Krankheit zu unterstellen, weil die Wahrnehmung von Ihrem Gegenüber nicht in Ihr Weltbild passt.
Nur der Allwissende steht hoch genug, um sich einen allumfassenden Überblick zu verschaffen.

Hartmut Alt



Evidence experiences, near-death, transcommunication

There is life after death.
There is the world of the spirit that creates matter.
There is an intelligence that creates everything.
It is inherent.
Everything is connected to everything.
Whenever we create something, we make it for everyone, if we destroy something, it will perish for everyone.
There is the dimension of the mind that is capable of communicating through our media, or with appropriate resonance, through each of us through speech or other ways of contacting our consciousness.
It is possible for everyone to make this contact.

Where words end
and feelings start
on the border to light.
Where the home of truth is
on the border of our perceptible reality,
is the place of eternal being,
Beginning of creation,
Emergence of creative power,
Connection of dimensions and all being.

YOU CAN'T SPEAK TO THE DEAD
BECAUSE IT'S NOT THE DEAD
WITH WHICH COMMUNICATION TAKES PLACE
BUT YOUR SOULS!

Listen to me !

I don't want to be read anymore, I want to be heard.
I don't like silent witnesses, I want loud listeners.
When will you finally understand that I'm talking to you?
When will you realize that all the voices you've ever heard are always in your head?
At the end of the words there were feelings and at the end of feelings there was light.
We were born from the light and we will return there.
Whenever it is quiet in the world, which is rare, you can hear your thoughts. They are present in your head and you are there.
You can perceive yourself
You can feel yourself as part of a world, your world.
Stay with you a little, and you will feel how big you are, that it is everything that makes you special. The violence of your dimension is the force that brought you to this world.
The energy of a single thought created your body.
Countless thoughts around us ignite a firework of pure energy, and you are subtle enough to receive them.
And from thoughts become words, and from words become feelings that are pure spirit, and everything that is, is, will be.


There is life after death.
There is the world of the spirit that creates matter.
There is an intelligence that creates everything.

This intelligence is inherent.
Everything is connected to everything.
Whenever we create something, we make it for everyone, if we destroy something, it will perish for everyone.
There is the dimension of the mind that is capable of communicating through our media, or with appropriate resonance, through each of us through speech or other ways of contacting our consciousness.
It is possible for everyone to make this contact.

Such contact often takes place via an evidence experience.

In a life that you think is finite, there is death.
In a life that you think is finite, there is a body that goes under, that dies.
There is a body that decays or is so badly damaged by an accident that it stops maintaining its biological functions.
If you assume that we humans already know everything, and that is what we perceive with our natural five senses and can also grasp with the help of our brain, is that all that exists for us?

Sometimes, but only sometimes, we humans have doubts because our questions are not fully answered. Things happen that shouldn't actually happen. And if something happens only once, once as it should not have happened based on our truth, we reach a limit.

This border to truth, to reality and to our reality is suddenly questioned.
A world that has given us security and security is suddenly being questioned.
There cannot be more than one truth, can there? I would like to consciously place myself on the level of people who are convinced of their physical and mental health, who are secure in their foundations and who are in the middle of life, who perceive their environment and are informed.
But one day something happens, a key experience that is unprecedented for the whole of life, even without an example for everything that has ever been perceived and cannot be compared to anything.
Such a person could run to a guru who can explain everything through his beliefs; who conjures up the quarks from the quanta, conjures up the spirits and lets the angels sing and dance in the heights, recites the media and raises the hereafter.
But is that what happened to me?
Is this all my reality that I can live with and want to live with?
I find I'm alone.
Alone with my evidence experience, because there is nobody but me who experienced it as I experienced it.

I'm as alone as I came into this world when I was born
and I will be so alone again when I leave this reality at the moment of my death.

You see, it has little to do with faith if we have an experience that may change our lives.
An experience has changed us fundamentally because it entered our lives with such importance and diversity that we cannot ignore it.

As long as there is only this reality for you as you experience it, and this reality gives you security and security, it is very, very good for you.
But please never judge people if they have had different experiences and are therefore different from you
Also be careful not to assume that they are ill because the perception of your counterpart does not fit into your world view.
Only the omniscient is high enough to get a comprehensive overview.

Hartmut Alt




Zurück zum Seiteninhalt